Sieben auf einen Streich- GUNSHA Cross Challenge 2021

Die GUNSHA- Cross Challenge wächst und nimmt neuen Anlauf: Mit bewährtem Konzept und jetzt sieben Stationen im gesamten mitteldeutschen Raum kommen die Freunde des Geländeradsports wieder voll und ganz auf ihre Kosten. Radcrossausrüster GUNSHA fungiert als Seriensponsor und sorgt so für attraktive Preisgelder in der Gesamtwertung. Als weiteren Presenter der Serie konnte der Teamrad- Bekleidungsspezialist KALAS und der Radsport- und Spezialwerkzeuganbieter RACO aus Erfurt gewonnen werden.
Traditionell der „Opener“ ist am 31. Oktober das Crossrennen im ostsächsischen Radibor etwas nördlich von Bautzen. Das Ziel der anspruchsvollen Runde liegt am Sportplatz beim Schloss und damit dicht am Zentrum des kleinen Ortes und bringen den Sport zu den Menschen.
Weiter geht es eine Woche später in Thüringen: In Dornburg an der Saale wird sicher der steile Schlußanstieg wieder der Scharfrichter im Kampf um den Tagessieg werden.
Am Samstag, den 13.11. wird die Radcrossgemeinde dann in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt erwartet. Auf dem schnellen Kurs im Stadtwald gibt sich auch sicher in diesem Jahr wieder die Eine oder Andere Radsportprominenz die Ehre.
Einen Tag später startet nur eine Autostunde entfernt dann der Crossklassiker „Rund den Auensee“ in Granschütz am 14. November. Bereits zum 19. Mal geht es im Süden Sachsen- Anhalts auf dem schönen Traditionskurs zur Sache.
Zurück in der Rennserie ist Lostau am 28.11.: Auf der schnellen Strecke am Rande von Magdeburg werden die Crosser wieder durch den Sand pflügen, spannende Rennen sind garantiert.
Nach einer kleinen Pause geht es am 12.Dezember beim Newcomer in Uthleben bei Nordhausen weiter. Ein technisch anspruchsvoller Kurs um das örtliche Freibad lässt für die Rennserie ein weiteres Highlight erwarten.
Das Finale dann am 19.12. im Volkspark von Wittenberg-Piesteritz ist ein „alter Bekannter“, bei dem auch die Gesamtsieger die wertvollen Preise in Empfang nehmen können.
Durch die sehr unterschiedlichen Streckenprofile wird sich am Ende sicher der beste Allrounder in der Gesamtwertung durchsetzen. Von der U11 bis zu den Senioren- alle Altersklassen finden Berücksichtigung und auch die Hobbyfahrer fahren natürlich eine Gesamtwertung aus. Aus Gründen der Fairness gibt es in allen Rennklassen zwei Streichresultate.

Alle Veranstaltungsorte sind gut erreichbar und autobahnnah. Der Ergebnisdienst ist zuverlässig und schnell und die Rennen professionell organisiert. Selbstverständlich sind alle wichtigen Informationen über die einzelnen Rennen und die Generalausschreibung übersichtlich auf https://crosscup.org und auf Facebook unter https://www.facebook.com/gunshacc jederzeit abrufbar.
Mit vorbildlicher Organisation, einheitlichem Erscheinungsbild, professioneller Transponderzeitnahme und schnellem Ergebnisdienst hat man sich mittlerweile auch über den mitteldeutschen Raum hinaus einen Namen gemacht. Natürlich wird an allen Veranstaltungsorten mit einem entsprechenden Hygienekonzept den besonderen Bedingungen in der aktuellen Pandemielage Rechnung getragen.

Die Veranstalter und Mitglieder der ARGE GUNSHA – Cross Challenge freuen sich wieder in allen Alters- und Leistungsklassen auf große Starterfelder und alle Teilnehmer aus Nah und Fern.
Die Rennen

31.10. Radibor
07.11. Jena
13.11. Erfurt
14.11. Granschütz
28.11. Lostau
12.12. Uthleben
19.12. Wittenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.