Kommende Saison im Herbst 2022 – 2022.01.11

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen und nach dem wir leider coronabedingt die beiden letzten Rennen der Saison 2021 absagen mussten, sind wir bereits in der Planung für die kommende Saison. Auch in der dort möchte Georg Preisinger mit der Firma Gunsha als Hauptsponsor die Serie unterstützen. Eventuell werden wir eingige Neuerungen in Punkte Kategorien als auch in Punkte Rennen einführen (Stichpunkt Gravelbike). Noch ist nichts spruchreif, aber lasst Euch überraschen. Was wir schon vermelden können, dass sind die ersten Termine für den kommenden Herbst:

  • 16.10. oder 23.10.  ? Veranstalter noch offen
  • 30.10.                           Radibor
  • 06.11.                           Granschütz
  • 12.11.                           Erfurt
  • 13.11.                           Dornburg
  • 20.11.                           Uthleben
  • 27.11.                           Lostau
  • 11.12.                           Wittenberg

Unser Ziel sind 8 Rennen, wobei in jedem der mitteldeutschen Bundesländer mindestes 2 Rennen ausgetragen werden sollen. Wir arbeiten dran. Nachzuholen ist dann noch die Gesamtsiegerehrung für die vergangende Serie. Diese Gesamtsiegerehrung für 2021 wird beim ersten Rennen 2022 nachgeholt.

Auch Wittenberg muss die Segel streichen – 2021.12.06

Nun hat auch Wittenberg die Segel streichen müssen. Das Rennen ist abgesagt! Die Inzidenzen im Landkreis sind sprunghaft gestiegen und dies lies dem Veranstalter keine andere Wahl. Mehr Infos folgen in den kommenden Stunden.

Die Serie wird somit nach 5 von 7 Läufen abgebrochen, aber sie hat stattgefunden und entsprechend der Generalausschreibung mit einem Streichresultat gewertet. Bitte gebt uns ein wenig Zeit, um das endgültiger Ergebnis zu erstellen. Gleichzeitig werden wir beraten und dann entscheiden, wie die Gesamtsiegerehrung durchgeführt wird.

Sand und Sonne – 2021.1129

Sand und Sonne, so kann man mit das Rennen in Lostau im Nachgang am Besten charakterisieren. Der RC Lostau hatte sich Mühe gegeben und eine schnelle Runde in den sandigen Külzauer Forst gesteckt. Da es hier weit und breit (ausgenommen der Zielitzer Salzberg) nur flaches Land gibt, war somit auch die Strecke relativ flach. Das machte die Rennen schnell, aber nicht einfach, denn verschiedene Grabendurchfahrten und Wenden auf kleinen Sandhügeln verlangten viel technisches Gefühl auf dem losen Untergrund.
In punkto Rennserie hat man nun 5 Läufe absolviert und damit haben wir schon jetzt eine gute Rennanzahl hinbekommen. Wir möchten jedoch auch noch die letzten beiden Läufe durchführen und weiterlesen…

Unsere Sorge! – 2021.11.19

Unsere erste Sorge ist, dass sich der Coronavirus immer mehr ausbreitet, sich immer mehr Leute infizieren, ihre Gesundheit damit gefährdet ist und das auch leider Mitmenschen an diesem Virus sterben. Wir bitten daher – haltet Abstand, minimiert unnötige Kontakte und lasst Euch impfen.

Unsere zweite Sorge ist die weitere Austragung der Rennen in unserer Serie. Wir versuchen alles Mögliche, damit die Rennen sicher ausgetragen werden können und das wir diese auch wie geplant durchführen. Es gilt die 3G-Regel für alle weiteren Rennen, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass wir in den kommenden Wochen auch Rennen absagen müssen. Wir haben uns daher über die Gesamtwertung Gedanken gemacht und ergänzen/verändern hiermit die Generalausschreibung wie folgt: Sollten nur 5 Rennen stattfinden, dann wird 1 Streichresultat für die Teilnehmer gezählt. Ab 6 Rennen zählen für jeden Teilnehmer 2 Streichresultate.
Sollte das letzte ausgeschriebene Rennen nicht stattfinden und somit evtl. die Auszeichnung zur Gesamtwertung nicht stattfinden können, dann werden wir uns über weitere Möglichkeiten der Auszeichnung gedanken machen. Wir hoffen bei diesen Festlegungen auf Euer Verständnis.

Die beiden Rennen in Chemnitz wurden abgesagt. Dementsprechend besteht nun die Möglichkeit für unsere sächsischen Radsportfreunde am weiterlesen…

Sportliches Doppel-WE ist Geschichte – 2021.11.15

Der Doppelwettkampf mit dem Rennen in Erfurt und Granschütz ist Geschichte. Somit ist auch schon mehr als die Hälfte der Rennen in der Gunsha-Cross-Challenge vorbei. Nun gibt es erst einmal eine kleine Schnaufpause, bevor es mit dem Rennen in Lostau am 28.11. weitergeht. In Lostau werden gleichzeitig die LVM im Radcross von Sachsen-Anhalt ausgetragen. Leider wurde auch die LVM im Cross in Sachsen auf diesen Termin gelegt. Dennoch hoffen wir auf viele sächsische Teilnehmer. Zurück zum vergangenen WE. Erfurt präsentierte sich in seiner 5. Ausgabe mit einer veränderten, abwechslungsreicheren und interessanteren Strecke. Hier fanden die Teilnehmer einen guten Mix aus schnellen und technischen Passagen. Einen neuen Teilnehmerrekord weiterlesen…