Cross im Bördesand

Nach einer Woche Pause folgt mit dem Crossrennen in Lostau der nächste Baustein der Gunsha-Cross-Challenge. Auf dem Kurs vor den Toren von Magdeburg werden in allen Klassen schnelle Rennen erwartet. Der Radclub Lostau als Veranstalter hat wieder einen tollen Kurs in den Wald gezaubert. Start und Ziel ist dabei an der örtlichen Sporthalle. In den Altersklassen ab U15 werden ebenfalls die offenen Landesverbandsmeisterschaften von Sachsen-Anhalt ausgefahren. Zu beachten ist ebenso, dass die Altersklassen U11 und U13 als reiner Radwettkampf ausgetragen wird (MTB sind erlaubt). 
Die Starterlisten sind gut gefüllt und beweisen einmal mehr die wachsende Attraktivität der GUNSHA Cross Challenge. Der Wettkampf findet laut der aktuellen sachsen-anhaltinischen Eindämmungsverordnung unter 3G-Regelung statt (Kinder und weiterlesen…

Unsere Sorge! – 2021.11.19

Unsere erste Sorge ist, dass sich der Coronavirus immer mehr ausbreitet, sich immer mehr Leute infizieren, ihre Gesundheit damit gefährdet ist und das auch leider Mitmenschen an diesem Virus sterben. Wir bitten daher – haltet Abstand, minimiert unnötige Kontakte und lasst Euch impfen.

Unsere zweite Sorge ist die weitere Austragung der Rennen in unserer Serie. Wir versuchen alles Mögliche, damit die Rennen sicher ausgetragen werden können und das wir diese auch wie geplant durchführen. Es gilt die 3G-Regel für alle weiteren Rennen, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass wir in den kommenden Wochen auch Rennen absagen müssen. Wir haben uns daher über die Gesamtwertung Gedanken gemacht und ergänzen/verändern hiermit die Generalausschreibung wie folgt: Sollten nur 5 Rennen stattfinden, dann wird 1 Streichresultat für die Teilnehmer gezählt. Ab 6 Rennen zählen für jeden Teilnehmer 2 Streichresultate.
Sollte das letzte ausgeschriebene Rennen nicht stattfinden und somit evtl. die Auszeichnung zur Gesamtwertung nicht stattfinden können, dann werden wir uns über weitere Möglichkeiten der Auszeichnung gedanken machen. Wir hoffen bei diesen Festlegungen auf Euer Verständnis.

Die beiden Rennen in Chemnitz wurden abgesagt. Dementsprechend besteht nun die Möglichkeit für unsere sächsischen Radsportfreunde am weiterlesen…

Sportliches Doppel-WE ist Geschichte – 2021.11.15

Der Doppelwettkampf mit dem Rennen in Erfurt und Granschütz ist Geschichte. Somit ist auch schon mehr als die Hälfte der Rennen in der Gunsha-Cross-Challenge vorbei. Nun gibt es erst einmal eine kleine Schnaufpause, bevor es mit dem Rennen in Lostau am 28.11. weitergeht. In Lostau werden gleichzeitig die LVM im Radcross von Sachsen-Anhalt ausgetragen. Leider wurde auch die LVM im Cross in Sachsen auf diesen Termin gelegt. Dennoch hoffen wir auf viele sächsische Teilnehmer. Zurück zum vergangenen WE. Erfurt präsentierte sich in seiner 5. Ausgabe mit einer veränderten, abwechslungsreicheren und interessanteren Strecke. Hier fanden die Teilnehmer einen guten Mix aus schnellen und technischen Passagen. Einen neuen Teilnehmerrekord weiterlesen…

Perfekte Bedingungen in Granschütz

Perfekte Bedingungen fanden die Teilnehmer des Granschützer Radcross am vergangenen Sonntag vor. Die Strecke rund um den Auensee ist ja bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des mitteldeutschen Cross- Kalenders und so konnte unser Verein als Veranstalter auch in diesem Jahr wieder 272 Aktive begrüßen.

Dabei gab es im Vorfeld aus organisatorischer Sicht einiges zu beachten, so musste für die Durchführung am Volkstrauertag eine behördliche Ausnahmegenehmigung eingeholt werden. Die Auflage war dabei, auf eine musikalische Umrahmung zu verzichten- was aber kein Problem war. Als weitaus schwieriger stellte sich die Durchführung der nach der aktuell verlangten 3G- Verordnung die Umsetzung der Maßnahmen laut aktueller Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt dar, welche erst zwei Tage vorher veröffentlicht wurde. Hier einen großen Dank an die Helfer die all dies so möglich machten!
weiterlesen…

Doppel-WE kommt – 2021.11.08

Es hatte am letzten Do und Mi lange geregnet und somit war die Rennstrecke in Jena voll aufgeweicht. Beste Bedingungen für eine crosstypische Schlammschlacht auf der Motocrossstrecke „An der Dorl“ im Gembdental. Das hatte es lange nicht gegeben und diese Situation hat die Teilnehmer ein wenig gespalten in die Fahrer, die über die Situation hoch erfreut waren und in die Fahrer, die das nicht so lustig fanden. Nichtsdestotrotz waren gute Bedingungen vorhanden und auch im Rennen war es denn Sportlern möglich, die Räder vom Schlamm zu befreien.
Die Frage stellt sich nun weiterlesen…