Doppel-WE kommt – 2021.11.08

Es hatte am letzten Do und Mi lange geregnet und somit war die Rennstrecke in Jena voll aufgeweicht. Beste Bedingungen für eine crosstypische Schlammschlacht auf der Motocrossstrecke „An der Dorl“ im Gembdental. Das hatte es lange nicht gegeben und diese Situation hat die Teilnehmer ein wenig gespalten in die Fahrer, die über die Situation hoch erfreut waren und in die Fahrer, die das nicht so lustig fanden. Nichtsdestotrotz waren gute Bedingungen vorhanden und auch im Rennen war es denn Sportlern möglich, die Räder vom Schlamm zu befreien.
Die Frage stellt sich nun weiterlesen…

In Radibor war Start für die Gunsha – 2021.11.03

RSV Bautzen – 2021 endlich wieder ein Crossrennen in Radibor

Am letzten Oktobersonntag gab es Crossrennen in Radibor. Das ist seit 2005 so, außer wenn die Veranstalter der Radsportverein Bautzen e.V. und der Inselteichverein Radibor e.V. durch höhere Gewalten aufgehalten werden.
Zur 16. Austragung, welcher Auftakt zur mitteldeutschen GUNSHA-CHROSS-CALLANGE war, kamen 172 Sportler nach Radibor, um auf der Strecke zwischen Bahndamm, weiterlesen…

Dies und das – 2021.11.02

Hiermal ein wenig dies und das!

– Bautzen – ein schönes Rennen. Hier wurde am Ende eine Kindersteppjacke gefunden – bitte bei Peter Hirsch melden!

– Jena – 200 Meldungen – es gilt im Saale-Holzland-Kreis die 3-G-Regel!!!!

– Erfurt – es werden starke Startfelder erwartet.

– Granschütz – ist am Sonntag, den 14.11. der Lauf # 4 der GUNSHA Cross- Challenge 2021. Am Traditions- Crosskurs „Rund um den Auensee“ sind nur ganz kleine Änderungen vorgenommen worden. Der White Rock e.V. erwartet wie immer große Starterfelder und tolle Wettkämpfe in bewährten Rahmen.  Da am Vortag bereits in nur 60 Autominuten entfernten Erfurt #3 der Serie stattfindet, lohnt sich auch zusätzlich für eine weitere Anreise der Doppelstart.

Achtung – Coronaschutzmaßnahmen in Mitteldeutschland

Liebe Radsportler,

auf verschienen Social Media Kanälen wird schon wieder viel geredet. Genau lesen was hier steht, dann sollten sich keine Fragen ergeben. Das Wichtigste haben wir extra fett hervorgehoben!

Die steigenden Infektionszahlen in den 3 Bundesländern zwingen uns zu erweiterten Coronaschutzmaßnahmen. Wir wollen und wir werden jedoch die Rennen ausrichten. Dies bedarf aber der Einhaltung der entsprechend geltenden Auflagen in den jeweiligen Landkreisen und natürlich Eurer Mitarbeit.
So ist z.B. in allen Landkreisen Thüringens die Warnstufe 2 ausgerufen wurden. Dies bedeutet, dass für den Zugang zum Veranstaltungsgelände die 3-G-Regel gilt, also der Nachweis über eine abgeschlossene volle Impfung oder den Genesenstatus oder ein max. 24 Stunden alter Antigentest bzw. max. 48 Stunden alter PCR-Test erbracht werden muss. Ähnliches ist in den kommenden Tagen auch in Sachsen und in Sachsen-Anhalt zu erwarten. Nach jetzigem Stand sind auf Grund der ähnlichen Regeln in den 3 Bundesländern Kinder unter 18 Jahren von der 3-G-Regel befreit (regelmäßige Testung in den Schulen). Gleichzeitig sind wir teilweise zur Erfassung der Teilnehmerdaten verpflichtet (gilt für alle von 0 bis 99). Dazu haben wir hier ein Formular zur Datenerfassung zum Download: DOC oder PDF (Wer über ZPN gemeldet ist, braucht dieses Dokument nicht!). Wir bitten diese Formulare bereits zu Hause vorzubereiten, um beim Zugang zu den Veranstaltungsgeländen einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Teilweise bieten die Veranstalter an, dass mit mitgebrachten und zertifizierte Antigentests am Zugangsbereich (also vor den Augen der Kontrolle) die Test durchgeführt werden (daran denken, dass es dabei aber auch zu Staus kommen kann!).

Sollten bei Veranstaltungen die 3-G-Regeln gelten, dann bitte wir ebenfalls die entsprechenden Nachweise beim Zugang zu den Veranstaltungsgeländen bereit zu halten. Vereinzelt werden die Teilnehmer nach der Kontrolle mit entsprechenden Veranstaltungsbändern gekennzeichnet. Personen ohne Band können vom Veranstaltungsgelände verwiesen werden! Wir versuchen zusätzlich Barcodes für die Luca-App zu generieren.

Wir bitten Euch auch jeweils auf die Seiten der einzelnen Rennen zu schauen. Dort werden die individuelle Maßnahmen, die für das jeweilige Rennen gelten, veröffentlicht!

Wir hoffen auf Eurer Verständnis!

Serie wird noch professioneller – 2021.10.25

Zwei bedeutende Änderungen und ein weiterer Qualitätssprung wird in diesem Jahr in der GUNSHA- Cross Challenge für erhöhte Attraktivität sorgen:
– Nunmehr an allen sieben Stationen wird es ein Online-Anmeldeportal und elektronische Zeitmessung geben. Somit ist eine umfangreiche Ergebniserstellung mit detallierten Runden- und Rennzeiten für alle teilnehmenden Starter garantiert. Die Profis von ZPN-Timing (www.zpn-timing.de) betreuen ab diesem Jahr die komplette Rennserie.
– Außerdem wird für die Gesamtwertung der Startklassen ab U15 bis Masters ein Gesamtpreisgeld von insgesamt 1500,00 € ausgeschüttet, eine persönliche Teilnahme bei Finallauf in Wittenberg vorausgesetzt. Der Seriensponsor GUNSHA- Bikes fördert damit die weitere Entwicklung. Die Altersklassen U11 und U13 sowie die Hobbykategorie kann sich über hochwertige Sachpreise freuen. 

Alle detaillierten Informationen gibt es natürlich wie gewohnt auf dieser Seite und in unserem Facebook-Kanal. Lasst crossen!